Unsere Insel

Felsen im goldenen Licht

Dieser Vers des Liedes „Ischia mia“, komponiert vom berühmten Prinzen der italienischen Komödie Antonio De Curtis (Totò), drückt den Charme unserer Insel perfekt aus. Viele andere Künstler, die sie vom Beginn des letzten Jahrhunderts bis heute ohne Unterbrechung besucht haben, haben diese Emotion erfahren und in zahlreichen Werken sublimiert.

Die Harmonie der Landschaften, die Süße des Klimas und die Magie des Thermalwassers werden wegen der Lage Ischias, an der Kreuzung des Mittelmeers, von einer reichen Geschichte begleitet. Die verschiedenen Zivilisationen haben beeindruckende Spuren hinterlassen: von den griechisch-römischen Resten bis zum trutzigen Castello Aragonese, von den herrlichen Kirchen bis zu den bezaubernden Türmen, die sich über den typischen, pastellfarbenen Fischer- und Bauerndörfern emporheben. Tief verwurzelte Traditionen begleiten das tägliche Leben.

Eine würdige Ergänzung dieser Anmut ist die Küche von Ischia: sie ist arm und reich, bevorzugt sowohl das Land als auch das Meer, bringt den natürlichen Geschmack zur Geltung und hebt dabei seine Frische und Reinheit vor. Ohne dabei die Wärmherzigkeit der Personen zu vergessen, die dazu beiträgt, durch Essen die Freude am Leben zu vermitteln.

All rights reserved 2020
  • Privacy Policy
  • Cookie Policy
  • Credits